Tuesday, 28.04.2015

#detailverliebtworkshop

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit: Der erste #detailverliebtworkshop stand an in unserer [bf]-Kreativstadt. 

Nach intensiven Vorbereitungen standen am Samstag morgen die 6 Teilnehmer vor mir. Mit dieser bunt gemischten Truppe aus Hochzeitsplanern, Start-ups und Hochzeitsdekorateuren habe ich dann zwei tolle Tage erlebt: In entspannter Atmosphäre haben wir fleißig den Stoff gepaukt.

Ein Auszug aus dem Stundenplan:

  • Brainstorming – und zwar nach dem Ernie- und Bert-Prinzip.
  • Um Preise handeln – was geht und was geht nicht? 
  • Die Toolbox – was in den wichtigsten Helfer vor Ort hineingehört. 
  • Der Fundus – Pflege ist das A und O.

Der Workshop war unterteilt in verschiedene Bereiche wie zum Beispiel das administrative Wissen, dem Design-Grundwissen und einem praktischen Teil. Und ganz nebenher haben die Teilnehmer Einblicke in Bereiche bekommen, die sonst nicht zugänglich sind: Es gab zum Beispiel eine Führung durch unser Lager und den Logistikbereich sowie eine kleine Präsentation unseres Handlagers, das wir für Konzeptgespräche nutzen.

Praxis am Sonntag

Am Sonntag dann der praktische Teil: Ich entwickelte live neue Ideen für eine Tischgestaltung und zeigte viele Neuheiten der nächsten Saison. Danach durften die Teilnehmer selbst Hand anlegen und einen eigenen Mustertisch gestalten – so konnten sie die Theorie vom ersten Workshop-Tag endlich in die Praxis umsetzen.

An diesen zwei Tagen plauderte ich ziemlich viel aus dem Nähkästchen und zeigte auf, welche Erfahrungen wir im Lauf der Jahre gesammelt haben – und es gab auch viele Fotos der letzten 12 Jahre zu sehen ;-)

Für mich waren das zwei tolle Tage! Und ich freue mich sehr, dass ich mein Wissen an die Kollegen weitergeben durfte – ich drücke allen Teilnehmern ganz feste die Daumen für die Zukunft!

Euer Thorsten

PS: Vielen Dank an die liebe Marion Keller vom Hochzeitsplaner-Team, die dieses tolle Wochenende organisiert hat.