Die glamouröse Dekoration steht im herrlichen Kontrast zur rustikalen Location. Die Gäste nahmen auf den Designerstühlen EgoS mit transparenter Rückenlehne Platz. Der einladende Loungebereich wurde mit Sitzhockern und den aufblasbaren Sofas Blow ausgestattet. An den Hochtische [bf]3 saßen die Gäste auf den Barhockern nature white.http://www.blickfang-Weiß und Pink bestimmten diese Party-Dekoration.Funkelndes Akzente und Federn sorgten für den Glamour auf dem Tisch.Die Tische waren liebevoll eingedeckt mit verschieden geformten Gläsern in Pink. Die weißen Straußenfedern sind ein echter Eyecatcher. Für die richtige Partystimmung sorgten die glitzernden Diskokugeln auf dem Tisch. Auch das funkelnde Streumaterial setzte glamouröse Akzente in der Tischdekoration.

geschichte trifft glamour

Ein ganz besonderer Einsatz: Mit unseren ausgefallenen Ideen für eine hochkarätige Geburtstagsfeier im Hardenberg Atrium konnten wir die Gastgeberin direkt begeistern. Mit unserem Konzept verwandelten wir das Atrium in eine „Glamour-Disco-Party“-Location, indem wir als Kontrast zum rustikalen Ambiente ein modernes, glamouröses Event-Design vor Ort in Szene setzten.

Bestandteile der Konzeption waren auch die Raumaufteilung in verschieden nutzbare Flächen und die Erstellung von Raumplänen. Wir übernahmen die komplette Event-Logistik und transportierten alle Möbel und Accessoires mit zwei Lkws in das 300 km entfernte Nörten-Hardenberg. Vor Ort kümmerten sich vier Mitarbeiter des [bf]-Teams um die perfekte Umsetzung – sie waren mit Auf- und Abbau insgesamt vier Tage beschäftigt. Unser Konzept ging voll auf: Das gewählte Design wirkte locker und animierte die Gäste, bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.

Location: Atrium Hartenberg, Nörten-Hardenberg
Wann: Januar 2013
Anzahl der Gäste: 250 Personen
Aufgabe: Design-Konzept für eine hochkarätige Geburtstagsparty „Glamour-Disco-Party“

[bf]-Leistungen:

  • Konzept: konsequent durchgezogener modern-glamouröser Design-Kontrast zum rustikalen Ambiente
  • Ambiente: temporäre Raumteiler und Stoffabhängungen; Raumobjekte wie Bodenvasen mit glamourösen Details; Tischdeko mit hohen Objekten, Spiegelkugeln, Platztellern, farbigen Wassergläsern, indirekte Raumbeleuchtung
  • Mobiliar: Mischbestuhlung mit 250 Sitzplätzen aus Hochtischen [bf] 3 und Barhockern nature white; runde Sitztische mit grauen Tischdecken in Kombination mit den quadratischen Tischen [bf]1 und den Designerstühlen EgoS; Champagner-Lounge mit den Sofas Blow und Chill, den Stehtischen [bf]2 und runden Tischen
  • Sonstiges: Ein vierköpfiges [bf]-Team war insgesamt vier Tage vor Ort und hat sich um den Auf- und Abbau gekümmert.

Event-Design und -Konzept wurden von Thorsten Heyer entwickelt, das Projektmanagement verantwortete Stephan Lösing.