Warme Farben wie Schokobraun und die vielen Naturmaterialen passen sehr gut in das Jagdschloss Platte und zur winterlichen Jahreszeit.Einen Blickpunkt bildet dieses Arrangement aus Holzscheiben, alten Schriftstücken und grauen Windlichtern, die auf einem alten Kaffeesack drapiert wurden.Holzscheiben eignen sich hervorragend, um auf ihnen Vasen oder Windlichter zu dekorieren.Schlichte, hoch aufragende Kerzenhalter nehmen dem Raum die Höhe.Ein alter Küchenstuhl dient den Gästen als bequemes Sitzmöbel.Passend zur Jahreszeit wird Waldlaub zusammen mit Herbstblumen in Szene gesetzt.Die Räume erhalten mit warmem Licht eine gemütliche Atmosphäre. Ein gläserner Platzteller, eine beerenfarbene Stoffserviette und die Papeterie im Kolonialstil bilden das Gedeck. Im Empfangsbereich werden Stehtische mit bodenlangen Hussen in Creme und Schokobraun gekleidet.

rustikal und schick

90 Gäste wurden zu diesem Vorstandsessen im Jagdschloss Platte in Wiesbaden erwartet: Das Kreativ-Team von [bf] hatte alle Freiheiten und hat dem Kunden ein Eventdesign im prächtigen Kolonialstil vorgeschlagen, das direkt angenommen wurde. Der Auftrag wurde zur vollsten Zufriedenheit der Auftraggeber gelöst - [bf] erhielt sofort einen Folgeauftrag!

Kunde: Finanzdienstleister
Location: Jagdschloss Platte, Wiesbaden
Wann: Dezember 2011
Anzahl der Gäste: 90
Aufgabe: Vorstandsessen – [bf] hat alle Freiheiten beim Eventdesign

[bf]-Leistungen:

  • Konzept: Kolonialstil mit spannenden Materialstrukturen und herbstlichen Farben
  • Ambiente: Entrée mit Fackeln und Feuerkörben; Blickpunkte und Akzente aus rustikalen Requisiten wie Weinfässern, Körben und Ballonflaschen; Tabletop mit Naturmaterialien
  • Mobiliar: Stühle bf1 mit einem Bezug in Schokobraun; Stehtische im Empfangsbereich; Lounge-Area mit Cubes und Lounge-Tischen, alten Koffern und Kaffeesäcken
  • Sonstiges: Papeterie; optische Aufwertung der Waschräume; kleines Zeitfenster für Auf- und Abbau

Das Design dieses Events stammt von Thorsten Heyer und Miriam Stemper, das Projektmanagement übernahm Stephan Lösing.