Die Gäste laufen über einen Teppich in den französischen Nationalfarben zum Eingang.Lavendelfarbene Schleifen schmücken die Papeterie.Im Festzelt senken lavendelfarbene Stoffbahnen die Höhe des Raumes.Kiwi- und Lavendeltöne bestimmen das Tabletop.Vasen aus opulentem Bauernsilber sorgen für eine exklusive Stimmung.Auch Küchenkräuter und Wiesenblumen können sehr exklusiv wirken, wenn sie wie hier perfekt in Szene gesetzt werden.Liebevolle Details wie ein alter Nähkasten lassen die Gäste schmunzeln. Darf auf keinem Event fehlen: Bärte zum anhalten. Alte Tische, Volieren und Koffer bilden kleine Dekoinseln im Raum.Bauernsilber und viele kleine Vasen dürfen auf keiner Vintagetafel fehlen.Zarte Spitzenstoffe runden die Vintagedekoration ab.Filigranes Porzellan im Retrolook ist ein echter Hingucker.Bauchige Vasen aus Porzellan und kleine Bauernsilberväschen wechseln sich ab in der liebevollen Tischdekoration.Entzückende Wiesenblumen werden in kleinen Väschen zu großen Stars.Auch Naturmaterialien dürfen nicht fehlen: Alte Holzscheiben und hölzerne Nähkästen machen den Vintagestyle perfekt.Auch die Papeterie kommt von [blickfang] - auch hier herrscht der Retrolook vor.Ein altes Radio wird mit einer emaillierten Kaffeekanne in Szene gesetzt.Eine Designinsel aus lauter Vintagedekoartikeln: Lampe, Koffer, Telefon mit Wählscheibe, Radio, Kaffeekanne.

erlebniswelten

Im Juni feierten die Mitglieder des Union International Clubs ihr alljährliches Sommerfest: 160 Mitglieder trafen sich in verschiedenen französischen Erlebniswelten, die sehr aufwendig und detailverliebt in Szene gesetzt wurden. Zum vierten Mal in Folge stattete [blickfang] dieses exklusive Sommerevent aus!

Kunde: Union International Club Frankfurt
Location: Clubhaus im Diplomatenviertel, Frankfurt
Wann: Juni 2012
Anzahl der Gäste: 160
Aufgabe: Exklusives Sommerfest unter dem Motto "Frankreich"

[bf]-Leistungen:

  • Konzept: Verschiedene Erlebniswelten zeigen die Vielfalt des Landes; aufwendiges und detailverliebtes Design; Raumplanung
  • Ambiente: Retrochic; Empfangsbereich als Blumenmarkt mit kleinen Ständen; Dinnerbereich als Festzelt in Avignon; Lounge bei den Filmfestspielen in Cannes; Illumination des Zeltes und des Geländes
  • Mobiliar: komplette Bestuhlung mit Vintagestühlen; runde Tische; aufwendige Raumdekoration mit Kommoden und Schränken; Emfangsbereich mit Marktständen und Weinfässern als Stehtische
  • Sonstiges: Papeterie

Das Design dieses Events stammt von Thorsten Heyer und Michael Linn, das Projektmanagement übernahm Thorsten Heyer.